18/0006, Betreuungsplan f├╝r Sch├╝lerpraktikanten

Autor: Anja Rupprecht, Teilnehmer - Diskussion vom 18.03.18 16:52

Kategorien

Tag der Idee

Ist-Zustand

Ottobock betreut jedes Jahr zahlreiche Schülerpraktikanten. Viele davon interessieren sich für unsere Forschung und Entwicklung. Dieser Bereich besteht aus vielen Unterabteilungen, für die sich die Schüler entscheiden konnten. Die Betreuung fand dann durch einzelne Betreuer in diesem Bereich statt. Während unsere Ausbildung professionell begleitet und organisiert wird, sind die Betreuer von Schülerpraktikanten eigenverantwortlich tätig. Für die standardmäßigen zwei Wochen ein ausreichend sinnvolles Programm bereitzustellen, bedeutet für manche Betreuer einen sehr hohen Aufwand.

Lösung

Statt das Schülerpraktikum abteilungsbezogen durchzuführen, haben sich die Betreuer aus eigenem Engagement zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Sie haben einen gemeinsamen Betreuungsplan ausgearbeitet, der ein Rotieren der Schülerpraktikanten vorsieht. Jeder Betreuer kann auf dieses Basisprogramm und Übungsaufgaben zurückgreifen, die für mehrere Schüler geeignet sind. Durch die Nutzung einer gemeinsamen Datenbank können auch die Einsätze der Schülerpraktikanten optimiert werden. Die Schüler erhalten zudem einen größeren Einblick in die unterschiedlichen Einsatzfelder.

Nutzen

Statt viel Zeit in die Organisation des Praktikums zu stecken, haben die Betreuer nun mehr Zeit für die eigentliche Förderung der Schülerinnen und Schüler. Die Qualität der Betreuung ist dadurch bei gesunkenem Aufwand gestiegen. Der Aufwand konnte von ca. 30 auf 20 Stunden pro Schülerpraktikant gesenkt werden.

Anlagen

Autor: Anja Rupprecht, Teilnehmer - Diskussion vom 18.03.18 16:52